Der dritte Weltkrieg – bereits angelaufen?

Bevor ihr mich jetzt als Wahnsinnig oder Gemeingefährlich abstempelt – nein, ich glaube nicht, dass der dritte Weltkrieg bereits ausgebrochen ist, aber es gibt viele Verschwörungstheorien über den dritten Weltkrieg und auf die eine oder andere möchte ich hier eingehen.

“Stellen Sie sich Mal vor, es ist Krieg und keiner geht hin.” Ungefähr so stellt man sich wohl den idealen Krieg in einer Friedenszeit vor. Schließlich wird Krieg oft nur als ‘Ersatz’ für Sportveranstaltungen in den Augen der Lobbyisten betrachtet. Wenn wir den Krieg wirklich als Unterhaltungsmedium der Rüstungsindustrie und Politiker ansehen, dann machen wir jetzt erst einmal eine ‘sportliche Rückschau’ auf das erste und zweite Drittel dieses Großevents.

1914 fiel der Startschuss für das erste Drittel der olympischen Spiele in der Kriegsdisziplin. Der österreichische Thronfolger erschossen (ja, damals war Österreich noch ein bisschen größer); das reichte dem damaligen Herrschertum, um gewisse Grenzen erweitern und nach und nach das Land dadurch vergrößern zu können. Wie wir alle wissen, ging dieses Drittel für den Gastgeber nicht sonderlich gut aus und nach dem ersten Drittel, im Jahr 1918, wurden fast alle Manschaften neu aufgestellt und viele ‘Spieler’ wechselten den Verein.

Danach musste man erst Mal das Spielfeld wieder aufbauen (ja, die Industriellen hatten ihren Spaß dran), bevor man ins zweite Drittel ziehen konnte. Dafür fand im Jahr 1938 der Anpfiff statt – also 20 Jahre Pause dazwischen – wie lange sind die Pausen beim Eishockey? Naja, jedenfalls lief auch das zweite Drittel nicht gut für den Gastgeber. Zuerst dachte man, man spielt dieses Mal auswärts – hat es sich dann aber doch kurzfristig anders überlegt und die Gegenmannschaften zu Tee und Keksen nach Berlin eingeladen – und ein bisschen bleihaltiger Luft, man muss sich ja schließlich um seine Gäste kümmern. Nach diesem zweiten Drittel wurde es aber vielen Mitspielern und Trainern zu heiß und man beschloss eigentlich, besiegelt durch viele Verträge, das finale Drittel wegzulassen.

Aber irgendwan sind natürlich alle aus dieser Mannschaft weg und die nächste Generation kümmert sich wenig um die Angelegenheiten der Vorgänger. Insofern ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis es endlich weitergeht mit dem grandiosen Finale dieses episch in die Länge gezogenen Events. Jetzt gibt es aber durchaus Menschen, die sich da auch einige Dinge zusammenreimen können und deswegen der Ansicht sind, wir wären bereits seit gut 13 Jahren (also seit 2001) in diesem letzten Drittel. Laut ihnen hat der WW3 bereits 2001 angefangen – und zwar mit den Anschlägen aufs WTC – 9/11.

Laut dieser Theorie wären die Anschläge am 11. September der Beginn der ersten Phase des dritten Weltkriegs gewesen und eröffnen damit die Fronten im nahen Osten. Das besondere daran ist, dass der Krieg damit nicht in Zentraleuropa ausgetragen wird, das ja schon zwei Mal von eben solchen Kriegen gebeutelt wurde. In dieser ersten Phase startet der Krieg mit Terrorakten rund um den Globus. Die USA, Groß Britannien, Spanien, im nahen Osten selbst, bis hin in das Zentrum Asiens – überall, sollten Anschläge stattfinden. Danach geht diese Theorie in Phase zwei über.

In dieser zweiten Phase sollen wir uns grade befinden. Es geht mit vielen Soldaten und Fahrzeugen in den Personenkampf und die Bomber haben Hochsaison. Der klassische Krieg, wie man ihn sich seit Jahrhunderten vorstellt. Ganz so einfach ist es zwar nicht, aber ich lasse das jetzt vorerst einfach Mal so stehen, da es ziemlich schwierig ist, in diesem Artikel näher drauf einzugehen – geht eben leicht am eigentlichen Thema vorbei. Jedenfalls mischen jetzt schon wieder Menschen von der ganzen Kugel mit, entweder als offiziell dort stationierte Soldaten, oder als Söldner und frewillige Milizkämpfer (wie auch immer man so dämlich sein kann, sich der Miliz eines anderen Landes anzuschließen – meine Meinung). Jedenfalls tobt hier der Krieg und manche sehen das als einem Finale der WW-Trilogie würdig.

Das eigentliche Finale des WW3 ist aber das große Feuerwerk. Ihr wisst schon, mit diesen lustigen A/B/C-Sprengköpfen auf den Rakenten, mit denen sie weltweit alles Leben binnen Sekunden auslöschen könnten, wenn sie nur richtig zielen. Das soll laut dieser Theorie im Jahr 2020 der Fall sein – spätestens. Wenn man also dieser Theorie glaubt, sind alle Menschen, Pflanzen und Tiere, die das Jahr 2020 überleben entweder verdammt resistent oder verdammt vom Glück verfolgt, denn so wenige Nischen, in denne man sich dann noch bewegen kann, wird es nicht geben.

Was spricht jetzt aber im Konkreten für und gegen diese Theorie. Naja, dafür spricht, dass alles, was diese Theorie bisher vorausgesagt hat, bisher so eingetroffen ist – dabei muss man aber das erste Kontra beachten, denn veröffentlicht wurde diese Theorie erst, nachdem Phase 2 “eingeläutet” wurde. Ein weiterer Pluspunkt dieser Theorie ist die Tatsache, dass seit der Veröffentlichung der Berichte weiterhin alles fast 1:1 nach dieser Struktur funktioniert hat. Die Frage ist nur, ob es nach diesem Plan gedreht wurdeum einfach die Illusion zu erschaffen, jemand hätte den WW3 vorhergesehen und dementsprechend Panik geschoben oder ist es eher das Gegenteil und die Ersteller dieser Theorie (ich weiß leider nicht Mal, wem sie genau zugeschriben wird, es existieren verschiedneste Quellen) hatten einfach Glück bzw. das Szenario so oft durchgespielt, dasss sie sich einfach sicher sein konnten, dass es so kommt.

Dass der Krieg in diesen Regionenunnötig und definitiv grausam und gnadenlos ist, möchte ich hier nicht verschweigen oder unter den Teppich kehren, aber um zum WW3 aufzusteigen werden, meiner Meinung nach, wesentlich mehr Faktoren benötigt, als nur genug Länder, die mitmischen. Zum einen häten wir da zum Beispiel den Mangel an Kollateralschaden und betroffenen Länder, der Aufteilung der Schadenswerte.Ja, ein paar Soldaten und Panzer werden wohl bei allen Fraktionen draufgehen, aber in Wirklichkeit sind die einzigen, die schwere Verluste und Einschränkungen hinnehmen müssen, die Einheimischen. Sie müssen schließlich mit dem zerstörten Land leben,auch schon lange, wenn derKriegvorbei ist.

Daher bleibt es wohl bei einer netten “Umshreibung als drtiten Weltkrieg,aberdie Folgen, die der ersteund zweite Weltkriegnach sich gezhogenhaben, werdendiese Konflikte nichterreichen. Ob diese Theorie nun Welttauglich ist, oer nicht, überlasse ich gerne euch und jetzt zu einer weieren Theorie dieser Art. Denn ob Phase 3 wirklich eintreten kann und das noch dazu zum vorhergesagten Zeitpunkt, kann ich euch nicht behaupten. Ich bin kein Glaskugelbesitzer.

Die zweite Theorie beschäftigt sich mit einem atomaren Großkrieg – die “Atomclash-Theorie”. Diese war vor allem kurz nach dem zweiten Weltkrieg in den USA populär und setzte die Bevölkerung in die Angst, der dritte Weltkrieg würde nur zwei oder drei Tage dauern, da alle Supermächte mit atomaren Waffen kämpfen würden – eventuell noch mit biologischen und chemischen abgerundet, um auf Nummer sicher zu gehen, aber grundsätzlich atomar. Besonders gefürchtet waren die Super-Atomwaffen, die die zehn- bis fünfzehnfache Sprengkraft einer normalen Atomwaffe hätten. Wenn man jetzt aber Mal genauer drüber nachdenkt, haben Atomwaffen keine eigentliche “Normgröße” – der Satz “Ich hätte gern eine Atombombe DIN S27″ wird wohl nicht fallen.

Daraus resultierte jedenfalls, lange vor der 3-Phasen-Theorie, eine potenzielle Idee und Angst vor/von einem sehr, sehr kurzen und mindestens ebenso brutalem dritten Weltkrieg, bei dem gute 98 Prozent der Weltbevölkerung sterben sollten. Die genaue Ausführung davon habe ich ja schon bei der 3-Phasen-Theorie beschrieben. Der essentielle Unterschied zwischen den Theorien ist der, dass es bei der 3-Phasen-Theorie langsam und qualvoll als “Unterhaltung” aufgebaut wird, während man hier direkt zum großen Finale kommt. Allerdings würde wohl jeder vernunftbegabte Mensch von Atomwaffen absehen, sobald er Fukushima oder Tschernobyl gesehen hat – ja, ich sagte vernunftbegabt, ich weiß, dass das viele nicht sind.

Beide Theorien haben sowohl Pros als auch Contras, und beide Theorien sind theoretisch möglich. Aber gut, deswegen sind es ja Theorien und nix anderes. Mich würde jetzt eure Meinung zu beiden Theorien und deren Wahrscheinlichkeit interessieren. Für mich persönlich sind, zum jetztigen Zeitpunkt, beide Theorien möglich, aber sehr, sehr unwahrscheinlich. Denn selbst wenn sie wirklich einen atomaren Großkrieg veranstalten und die Bevölkerung wegstirbt, die Elite aber überlebt, weil diese eben geschützt, wissend und vorbereitet ist, hat die Menschheit dadurch im Endeffekt keine Überlebenschance – wie gesagt, meine Meinung.

Okay, das war’s von mir.

1282 Wörter – wer Rechtschreibfehler, etc. findet, darf mich gerne höflich in den Kommentaren darauf hinweisen, oder sie sogar behalten.

Ich bedanke mich einmal mehr für’s lesen, wünsche euch eine wunderbare gute Zeit, habt Spaß, was immer ihr auch macht und wir sehen uns dann zum nächsten Artikel wieder.

Have fun!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>